[UPDATE 22.02.2019: Da Pokalsieger Gerresheim verzichtet hat, ist der DSV für die Landesebene qualifiziert.]

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge geht der Viererpokal für die 2. Mannschaft zu Ende. Im Spiel um dritten Platz unterlag das Team gegen SF Düsseldorf 1 mit 1,5:2,5.

 

Als erstes einigte sich Wolfgang mit seinem deutlich DWZ-stärkeren Gegner remis, eines seiner berüchtigten Kurz-Remise, zumindest von der Zugzahl her. Da waren aber schon gut drei Stunden gespielt.
Danach gingen wir sogar in Führung: Thomas überspielte seinen Gegner im Endpsiel Turm+Leichtfigur und gewann seine Partie. Armin konnte sich dann in einer taktisch komplizierten Stellung nicht verteidigen und verlor. 1,5:1,5 - Christians Partie musste die Entscheidung bringen.
In einer Isolani-Stellung hatte Christian seine Figuren aktiv aufgestellt, übersah aber in Zeitnot den angestrebten Bauerngewinn. So entstand ein Endspiel Läufer gegen Springer, das er nicht mehr verteidigen konnte.
Alles in allem hat die Zweite in diesem Jahr das Optimale herausgeholt. 3 Kämpfe gewonnen und auch gegen die Top-Mannschaften konnten wir gut mitspielen.

Nr. SF Düsseldorf-Süd 1 - Nr. Düsseldorfer SV 2 2,5:1,5
3 Gula, Julian - 9 Bier, Armin 1:0
5 Sperling, Lennart - 12 Rößler, Wolfgang ½:½
6 Tagsold, Christian - 15 Gütschow, Christian 1:0
1004 Göhle, Bernd - 2002 Wihl, Thomas 0:1