Die U20 gewann in der dritten Runde der Jugendregionalliga gegen Solingen 2 deutlich mit 5,5:0,5. Die Mannschaft liegt damit hinter Kaarst 2 auf dem 2. Platz, die am 09.02 auch der nächste Gegner sind.

Die Zweite gewann überraschend schnell und eindeutig gegen TUS Nord mit 6,5:1,5. Nach ca. 2 Stunden hatte Klaus Fischer seine Partie gewonnen und Wolfgang Rößler hatte sich mit seinem Gegner remis geeinigt. Dann ging es Schlag auf Schlag. In rascher Folge gewannen Armin Bier, Robert Siemes, Thomas Wihl und Johann Pazdzior ihre Partie, so dass sich Martin Zilkens und Christian Gütschow mit ihren Gegnern auf Remis einigen konnten.

Damit ist die Zweite auf dem dritten Tabellenplatz, der bei den geplanten Umstrukturierung der Spielklassen zum Aufstieg reichen würde. Gute Aussichten also für die noch ausstehenden Kämpfe gegen die Mitbewerber aus Velbert und Dinslaken.

Im Viererpokal verlor die Zweite dagegen erwartungsgemäß gegen DSK 1 mit 0,5:3,5. Dabei sah es nach 3 Stunden gar nicht so schlecht aus. Phillip Klaska hatte zwar in einer scharfen Partie mit wechselseitigen Rochaden verloren und Christian Gütschow fiel die Verteidigung seiner Stellung immer schwerer, aber Klaus Fischer hatte eine sehr aktive Stellung und Armin Bier konnte den Raumvorteil, dem ihm der Gegner in der Eröffnung ließ, gut umsetzen. Leider übersah Klaus dann eine Gewinnfortsetzung und Armin einen Bauerngewinn, so dass das Remis von Armin am ersten Brett der einzige zählbare Erfolg war.