Der letzte Kampf im Jahr 2019 führte uns zum Düsseldorfer SK gegen die dortige dritte Mannschaft. Eine Begegnung, welche auch schon als Traditionsduell bezeichnet werden kann, weil es dieses in den vergangenen Jahren regelmäßig gab. Von der Papierform her hatten wir uns durchaus Chancen auf die Mitnahme eines oder beider Mannschaftspunkte ausgerechnet, jedoch sollte es anders kommen. Die gegnerische Mannschaft wies an diesem Tag die bessere Tagesform auf und konnte daher insgesamt verdient beide Punkte zu Hause behalten.

Alles begann zunächst noch völlig unspektakulär, nachdem sich Frank Hammes  und Arne Dörnbrack mit ihren Gegnern in ausgeglichenen Positionen die Punkte geteilt hatten. Frank Ackermann  war eigentlich gut aus der Eröffnung gekommen und hatte eine solide Position. Nachdem er eine taktische Wendung seines Gegners zugelassen hatte, geriet er jedoch in die Defensive, aus welcher er sich im weiteren Verlauf der Partie auch nicht mehr befreien konnte und letztendlich den Punkt dem Gegner überlassen musste. Ralph Wilczek geriet durch einen einfachen Abtausch in einen positionellen Nachteil, welcher sich durch das genaue Spiel seines sehr erfahrenen spielstarken Gegners nicht mehr ausgleichen ließ und damit ebenfalls zum Sieg des Gegners führte. Der Gegner von Michael Glahn  spielte sehr sicher und behielt immer eine leichte Initiative, so dass auch nicht mehr als eine Punkteteilung drin war. Mikhail Eltsin  lehnte in einer ausgeglichenen Partie zunächst noch das Remis ab. Als es aber unausweichlich wurde, überschritt er überraschend die Zeit. Damit war der Kampf bereits entschieden (1,5:4,5). Armin Bier  bot aufgrund der Unklarheit der Position daraufhin ein Remis an, welches der Gegner akzeptierte. Peter Juziak  kämpfte in einem vorteilhaften Endspiel noch länger und konnte dieses zum Schluss auch sicher gewinnen, so dass der Kampf aus DSV-Sicht mit einem 3:5 endete.

Der erste Kampf im neuen Jahr verlief dafür für uns umso erfreulicher. Die zweite Mannschaft des Uedemer SC war dabei zu Gast in unserem Vereinslokal. Auch hier war der Beginn zunächst unspektakulär. Frank Hammes einigte sich mit seinem Gegner in einer ausgeglichenen Position auf ein Remis. Etwas später konnte Frank Ackermann  mittels eines Doppelangriffes, eine Figur gewinnen und den Gegner kurz darauf zur Aufgabe zwingen. Fast zeitgleich kam es zwischen Arne Dörnbrack  und seinem Gegner zu einer Punkteteilung. Peter Juziak  geriet in eine sehr passive Position, bei dem der Gegner weiteren Druck aufbauen konnte. Allerdings gelang es Peter sich so gut zu verteidigen, dass am Ende doch ein halber Punkt zu verzeichnen war. Mikhail Eltsin  hatte zunächst aufgrund der aktiveren Position zwei Remisangebote seines Gegners ausgeschlagen. Es entstand jedoch ein ausgeglichenes Läuferendspiel, wodurch die Partie schließlich doch mit einem Remis endete. Auch Torsten Fink lehnte mehrere Remisangebote seines Gegners ab, jedoch in einem Turmendspiel mit einem Mehrbauern. Ob dieses bei bester Verteidigung tatsächlich Remis geworden wäre, müsste analysiert werden. Jedoch gelang es Torsten seinen König bestmöglich zu aktivieren, wodurch der Mehrbauer schließlich doch entscheidend wurde und er den vollen Punkt sichern konnte. Ralph Wilczek hatte es mit einem starken U16-Spieler zu tun, der sich erst kürzlich für die U16-NRW-Meisterschaft qualifiziert hatte. Im Verlauf der Partie verstärkte Ralph den Druck auf dem Königsflügel. Da der Gegner kein ausreichendes Gegenspiel entwickeln konnte, gelang schließlich der entscheidende Angriff was zum Zwischenstand von 5:2 führte. Armin Bier  gelangte im Verlauf der Partie in eine gedrückte Position, die der Gegner geschickt in ein vorteilhaftes Endspiel umlenkte. Dieses konnte Armin am Ende nicht mehr halten, so dass der Endstand 5:3 lautete. Damit liegen wir aktuell auf Platz 3. Inwieweit eine höhere Platzierung möglich sein wird, muss sich in den nächsten Kämpfen zeigen.

Geschrieben von Frank Hammes

Br. Rangnr. Düsseldorfer SK 3 - Rangnr. Düsseldorfer SV 1 5:3
1 19 Müller, Michael - 1 Wilczek, Ralph 1:0
2 23 Piekorz, Roland - 2 Glahn, Michael ½:½
3 24 Wiedenbruch, Paul - 4 Bier, Armin ½:½
4 3001 Rudolph, Eva - 5 Eltsin, Mikhail 1:0
5 3002 Sokolowski, Judith - 6 Juziak, Peter 0:1
6 3003 Baumgarten, Nils - 7 Dörnbrack, Arne ½:½
7 3004 Toel, Karl-Ludwig - 8 Hammes, Frank ½:½
8 3005 Huzenberh, Yakiv - 1002 Ackermann, Frank 1:0

 

Br. Rangnr. Düsseldorfer SV 1 - Rangnr. Uedemer SC 2 5:3
1 1 Wilczek, Ralph - 9 Pauls, Fynn 1:0
2 3 Fink, Torsten - 10 Jakubowski, Michael 1:0
3 4 Bier, Armin - 11 Tillmann, Rainer 0:1
4 5 Eltsin, Mikhail - 12 Disse, Holger ½:½
5 6 Juziak, Peter - 14 Loosen, Jürgen ½:½
6 7 Dörnbrack, Arne - 15 Tack, Alois ½:½
7 8 Hammes, Frank - 16 Aymans, Rainer ½:½
8 1002 Ackermann, Frank - 24 van Weegen, Raphael 1:0