Im ersten Match der neuen Saison kam es direkt sozusagen zu einem Revierderby gegen die zweite Mannschaft der SF Gerresheim, da beide Mannschaften nicht nur dem gleichen Bezirk angehören, sondern auch in der Vergangenheit schon sehr häufig gegeneinander gespielt hatten. Anhand der vorherigen Kämpfe konnten wir davon ausgehen, dass es wieder zu einem spannenden und engen Verlauf kommen könnte.

Im Vorfeld musste jedoch erst einmal der Ausfall von insgesamt drei Spielern der Stamm-Mannschaft kompensiert werden und auch von den drei Stammersatzspieler/innen konnte lediglich ein Spieler die Mannschaft unterstützen. Die gegnerische Mannschaft musste hingegen nicht auf andere Mannschaften zurückgreifen, sondern konnte ihr Team komplett aus der Stammformation plus Stammersatz decken. Die ersten drei Partien von Frank Hammes, Philipp Klaska und Mikhail Eltsin endeten zunächst alle mit einer Punkteteilung. Hierbei einen besonderen Glückwunsch an unseren erst 10 jährigen Philipp, der bei seiner Premiere in der Verbandsliga eine sehr gute Partie spielte und sogar von seinem Gegner anerkennende Worte dafür erhielt. Anschließend brachte uns Ralph Wilczek nach einem starken Angriff und anschließendem Materialgewinn in Führung.  Peter Juziak hatte schon früh in der Partie eine Figur gegen zwei Bauern erobert. Allerdings wurde seine Königsstellung dadurch etwas luftiger und er musste immer auf gegnerische Drohungen aufpassen. Nachdem er jedoch seine Position komplett konsolidiert hatte, konnte er  seinen eigenen Angriff starten und diesen letztlich souverän und sehenswert in einen ganzen Punkt umwandeln. Zwischenstand somit 3,5:1,5. Erwin Bilgen geriet im Mittelspiel durch starken Raumvorteil des Gegners vermehrt unter Druck. Durch eine taktische Kombination bei welcher gleichzeitig zwei Türme des Gegners angegriffen waren, brachte er sich zunächst wieder ins Spiel. Jedoch fand der Gegner den für ihn entscheidenden Rettungszug, welcher den Doppelangriff aufheben und die Partie gleichzeitig für die Gäste entscheiden konnte, damit  nur noch 3,5:2,5. Der Partieverlauf von  Frank Ackermann nahm dieses Mal ein sehr unglückliches Ende. Nachdem er bereits über eine sehr vorteilhafte Stellung mit einem Mehrbauern verfügte, gelang dem Gegner mittels eines vermeidbaren Turmopfers ein taktischer Mattüberfall und damit den Gerresheimer Ausgleich herzustellen. Die Partie von Armin Bier stand sehr lange in ausgeglichenen Bahnen. Aufgrund unserer zu diesem Zeitpunkt bereits bestehenden deutlichen Führung versuchte der Gegner jedoch mittels eines Qualitätsopfers und Schaffung eines Freibauerns die Partie zu gewinnen. Allerdings gelang es Armin den Freibauern mittels des Tauschens des zweiten Turms und günstiger Aufstellung seines verbleibenden Turms zu entschärfen und gleichzeitig seinen König zu aktivieren. Nachdem dieser sich auf den Weg zur sechsten Reihe begeben hatte, war die Partie zu unseren Gunsten entschieden und damit auch der Kampf mit 4,5:3,5 gewonnen. Dies ist ein letztlich beruhigender Saisonauftakt. Allerdings ist die Dauer bis zum nächsten Kampf dieses Mal nicht allzu lang. Bereits am 06.10.2019 sind wir bei der ersten Mannschaft der SF Heinsberg zu Gast.

Br. Rangnr. Düsseldorfer SV 1 - Rangnr. SF Gerresheim 2 4,5:3,5
1 1 Wilczek, Ralph - 9 Goldblat, Michael 1:0
2 4 Bier, Armin - 10 Angermünde, Dirk 1:0
3 5 Eltsin, Mikhail - 11 Rosenfeld, Tatjana ½:½
4 6 Juziak, Peter - 13 Riyadh, Ghassan 1:0
5 8 Hammes, Frank - 14 Maisels, Victor ½:½
6 1002 Ackermann, Frank - 16 Biallass, Armin 0:1
7 21 Bilgen, Erwin - 2001 Imhoff, Ralf 0:1
8 26 Klaska, Philipp Leon - 2002 Pfaff, Jan-Peter ½:½

Geschrieben von Frank Hammes